Schwimmtraining Sommerferien

Unser Training in den Sommerferien findet jeden Montag um 16 Uhr im Freibad statt.
Ein Trainer ist stets  anwesend.
Wir würden uns sehr freuen, wenn wir immer ein wenig Hilfe von Euch oder Euren Eltern hätten.
Wer nicht trainieren möchte: Schöne Ferien!

Eure Trainer: Horst Möller, Jörg Krinitz, Kathrin Kindlein, Dr. Birgit de Taillez

Trainingslager 2012 Tag 6

Nach  dem heutigen Frühsport (Schwimmen/Joggen) freuten wir uns auf das selbst gekaufte Nutella von Trainerin Birgit.  Dann sattelten wir unsere Drahtesel und fuhren zur Sababurg. Auf dieser bergigen Strecke hatten wir 52 km zu bewältigen. Nach der Eis-Pause auf der Sababurg ging es frischen Mutes wieder auf  die Sättel. Um rund 16.30 Uhr waren wir dann endlich wieder in der Jugendherberge. Gegen 18.00 Uhr gab es dann Abendessen und gleich danach ging es ab ins erfrischende Freibad. Heute besteht uns noch die Abschlussfeier und die traditionelle Nachtwanderung bevor. Außerdem ist die Siegerehrung des Siegerzimmers.Wir sind sehr gespannt, wer der diesjährige Gewinner wird.

Trainingslager 2012 Tag 5 die Zweite (von Maja)

Heute gab es wieder zwei Möglichkeiten um Frühsport zu betreiben. (Was auch so wichtig ist!) Man konnte wie jeden morgen joggen gehen. Oder (jetzt kommts) in der Weser baden.  Heute stand eigentlich nach dem Frühstück Sportabzeichen auf dem Plan. Aber es hat geschüttet wie aus Eimern. Also waren wir kreativ und haben das Sportabzeichen abgeändert. Wir haben also in der Jugendherberge Sportabzeichen gemacht. Statt Weitsprung gab es Standweitsprung im Flur. Statt 50-Meter Sprint gab es Treppenlauf im Treppenhaus und statt Werfen,Schwimmen und Langstrecken-Lauf Liegestütze und Sit-Ups. Dann gab es Mittag. Nach dem Mittag essen war dann erst mal die heilige Mittagsruhe. Und um drei konnten die die wollten ins Schwimmbad gehen.
Maja

Trainingslager 2012 Tag 5

Gestern haben wir noch beim Verzehr von fettigen Kartoffelpuffern gedacht, es könne nicht schlimmer kommen – heute gab es zum Mittag Kartoffelsalat (Mayonaise) mit gebackenem Camembert – der ernährungsphysiologische Supergau. Zum Glück sind wir in Notsituationen immer flexibel und so füllten wir unseren Vitaminhaushalt mit Nachtisch satt Marke Eigenkauf! Die Kritik an der Kost aus der Küche (Fett, Kohlenhydrate und garantiert ballaststoffarm sowie vitaminfrei) besteht vielleicht jedoch zu Unrecht, kann ja sein, dass die Köchin gerade auf einem Seminar war: „Fastfood im Test an geschlossenen Jugendgruppen unter definierten Bedingungen“. Mütter, geht in unsere neues REWE und kauft schon mal für Samstag das Lieblingsessen für Eure Sprösslinge ein, lasst im Garten die Kirschen bis zu unserer Rückkehr dran!

Frühsport
Anmerkung: Diese Aktion wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Kinder durchgeführt, Kinder und Badebekleidung sind wieder gereinigt und im Originalzustand

Trainingslager 2012 Tag 3

Startschuss pünktlich 7Uhr: Uli hat Geburtstag! Es gab zünftig Torte mit Kerzen und ordentlich Krach, damit auch bis zum Keller jeder Bescheid weiß (wir wohnen unter dem Dach). Nach dem Frühstück Einweisung in die Geheimnisse von Kanu, Weser und Co. 3 Stunden paddelten alle weserabwärts, Fahrradübernahme und nun 20 km weseraufwärts gestrampelt (keine Angst, wir haben die dürftigen JH-Futtertüten an zwei Rastplätzen mit Langnese und Schöller nach freier Auswahl ergänzt). Bis jetzt alles unfallfrei, Crocks mit Flatterband geflickt und eine Hose etwas eingekürzt ( war eh zu lang). Nun ist jetzt in herrlicher Abendsonne nach dem Abendessen im Traumbad zum Abbaden. Sauber-müde-satt (sms). Dann trifft sich die Ü18-Abteilung noch zum gemütlichen Geburtstagsbierchen und die Kids genießen die JH-Betten (in der Regel die im eigenen Zimmer). Morgen steht Kletterhalle auf dem Plan.

Trainingslager 2012 Tag 2

7.00 Frühsport. Die haben hier ein famoses, beheiztes 50-m-Freibad, geöffnet täglich 7-20 Uhr von Mai bis September!  Wer nicht schwimmen wollte, konnte eine Runde joggen. Ich schätze mal, daß morgen die Fan-Gemeinde im Schwimmbad größer ist, denn außer Schwimmen locken auch gute Duschmöglichkeiten, das ist hier in der JH nicht so prickelnd. Nach dem Frühstück zeigten wir erst mal Fahrradballett und fuhren dann zur Stippvisite an den Weserstein. In einer schönen Kirche mit ihren farbenfrohen Fenstern gab Jörg einen interessanten Kurzvortrag zum Thema Baukonstruktionen. Nach dem etwas dürftigen Mittagessen standen zur Wahl: Anstrengende Fahrradtour oder JH-Chillen. Wir behaupten mal, der größte Teil entschied sich aufgrund des Mistwetters für die Trockenvariante in der JH mit Jörg. Die sportlich-feuchte Variante ging ca. 40 km an der Fulda entlang, wobei Uli, Caro, Anna, Kathrin und Birgit die Bergstrecke voll auskosteten. Völlig erschöpft mussten sie dann mit dem Auto am Drive-In-Schalter des Gasthofs „Zum Goldenen M“ ihre Tourbelohnung abholen. Morgen sind  Kanutour und Radfahren gebucht. Hoffentlich ist uns das Wetter wohl gesonnen!