Eindrücke aus dem Trainingslager in Eschwege

Foto

Auf geht’s ins 14. Trainingslager.
Mit dabei: Tom Wiegand, Ludwig Axt, Tim Krinitz, Maja Peters, Vanessa Guwa, Paula Peters, Maria Mantz, Jona Mauritz, Madeleine Helbig, Lena Wagner, Clarissa Glintzer, Paula Peters, Kathrin Stumpf, Moritz Richardt, Celine Wiegel, Tom-Niklas Bethe,  Korbinian Haschler, Erik Werz, Theo Krinitz und als Betreuer Jörg Krinitz, Birgit de Taillez und Horst Möller
….und jede Menge Sonnenschein!

Foto

 

Bei der Hitze gibt es nur ein Ziel: Rauf auf den Eisberg!

 

 

 

Foto

Eine Tour durch Kornfelder, über uns der blaue Himmel und keine Steigungen, da macht Radfahren Spaß!

 

 

Foto

Unsere Fahrräder schlafen dieses Jahr im Hundezwinger. Hoffentlich ist am Ende des Trainingslagers noch alles dran!

 

 

 

Foto

Auf geht’s  zur Testtour, denn in Kolonne fahren will geübt sein!

 

 

 

Foto

Endlich Ferien!

 

 

 

 

 

 

 

Jo, jo , schnelles WLAN ist hier in der Jugendherberge noch nicht wirklich angekommen. So bleibt die gewohnte Berichterstattung doch etwas auf der Strecke.  Dafür haben wir Sonnenschein und gute Laune in riesigen Mengen. Die wohlorganisierte und gesittete katholische Kinderveranstaltung an den Nebentischen guckt schon ganz neidisch unserem fröhlichen Trupp zu.
Apropos Tische, was Jungs so an Riesenmengen vertilgen, nur um nach 2Stunden wieder unter Hunger zu leiden ist sagenhaft! Heute fällt die Bande hoffentlich todmüde ins Bett: Frühsport, 40km Radfahren, Badesee, Fußball und Slackline, zwischendurch kurzzeitig Sonnenbrand und Beulen mit Quark kühlen und kurze Gruppenbesprechungen, da dürfte Trainer doch eigentlich von gesegneter Nachtruhe ausgehen. Wir werden sehen. Morgen ist vormittags auf jeden Fall Sportabzeichen angesagt, damit die Schwimmerfitness auch dokumentiert ist.
Bis bald!
Birgit de Taillez

 

 

Trainingslager 2012 Tag 6

Nach  dem heutigen Frühsport (Schwimmen/Joggen) freuten wir uns auf das selbst gekaufte Nutella von Trainerin Birgit.  Dann sattelten wir unsere Drahtesel und fuhren zur Sababurg. Auf dieser bergigen Strecke hatten wir 52 km zu bewältigen. Nach der Eis-Pause auf der Sababurg ging es frischen Mutes wieder auf  die Sättel. Um rund 16.30 Uhr waren wir dann endlich wieder in der Jugendherberge. Gegen 18.00 Uhr gab es dann Abendessen und gleich danach ging es ab ins erfrischende Freibad. Heute besteht uns noch die Abschlussfeier und die traditionelle Nachtwanderung bevor. Außerdem ist die Siegerehrung des Siegerzimmers.Wir sind sehr gespannt, wer der diesjährige Gewinner wird.

Trainingslager 2012 Tag 5 die Zweite (von Maja)

Heute gab es wieder zwei Möglichkeiten um Frühsport zu betreiben. (Was auch so wichtig ist!) Man konnte wie jeden morgen joggen gehen. Oder (jetzt kommts) in der Weser baden.  Heute stand eigentlich nach dem Frühstück Sportabzeichen auf dem Plan. Aber es hat geschüttet wie aus Eimern. Also waren wir kreativ und haben das Sportabzeichen abgeändert. Wir haben also in der Jugendherberge Sportabzeichen gemacht. Statt Weitsprung gab es Standweitsprung im Flur. Statt 50-Meter Sprint gab es Treppenlauf im Treppenhaus und statt Werfen,Schwimmen und Langstrecken-Lauf Liegestütze und Sit-Ups. Dann gab es Mittag. Nach dem Mittag essen war dann erst mal die heilige Mittagsruhe. Und um drei konnten die die wollten ins Schwimmbad gehen.
Maja

Trainingslager 2012 Tag 5

Gestern haben wir noch beim Verzehr von fettigen Kartoffelpuffern gedacht, es könne nicht schlimmer kommen – heute gab es zum Mittag Kartoffelsalat (Mayonaise) mit gebackenem Camembert – der ernährungsphysiologische Supergau. Zum Glück sind wir in Notsituationen immer flexibel und so füllten wir unseren Vitaminhaushalt mit Nachtisch satt Marke Eigenkauf! Die Kritik an der Kost aus der Küche (Fett, Kohlenhydrate und garantiert ballaststoffarm sowie vitaminfrei) besteht vielleicht jedoch zu Unrecht, kann ja sein, dass die Köchin gerade auf einem Seminar war: „Fastfood im Test an geschlossenen Jugendgruppen unter definierten Bedingungen“. Mütter, geht in unsere neues REWE und kauft schon mal für Samstag das Lieblingsessen für Eure Sprösslinge ein, lasst im Garten die Kirschen bis zu unserer Rückkehr dran!

Frühsport
Anmerkung: Diese Aktion wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Kinder durchgeführt, Kinder und Badebekleidung sind wieder gereinigt und im Originalzustand